Unser kommendes Programm 2024



 

Auch für das Jahr 2024 haben wir wieder ein buntes Programm für Sie zusammengestellt.

Die Bilder neben dem Text können Sie durch Anklicken vergrößern.

 

 

 



Prof. Dr. Rainer Moritz liest aus "Das Buch zum Buch"

und "Vielleicht die letzte Liebe"


Samstag, den 6. April um 17:00 Uhr in der Alten Schmiede Lütjenburg

 

Rainer Moritz leitet seit 2005 das Literaturhaus Hamburg. Zuvor war er lange im Verlagsgeschäft tätig, zuletzt als Leiter des Hoffmann und Campe Verlags.
Darüber hinaus schreibt er Literaturkritiken, übersetzt – Françoise Sagan und Georges Simenon etwa – und ist Autor zahlreicher Publikationen.

 

Er liest aus zwei seiner neuen Werke: aus „Das Buch zum Buch", das einen amüsanten Blick hinter die Kulissen des Literaturbetriebs und des Buchmarkts wirft. Er erzählt davon, wie man sich eine ideale Lesung vorstellen muss, was Nackenbeißer und Signiermaschinen sind, wie es um den Sex in der Gegenwartsliteratur bestellt ist und was von Menschen zu halten ist, die Eselsohren in ihre Bücher machen.

Zudem stellt Rainer Moritz seinen druckfrischen Roman „Vielleicht die letzte Liebe" vor, der nach Paris führt, genauer: auf den legendären Friedhof Père-Lachaise. Er erzählt von Bernard Vautrot, einen Mann um die sechzig, der seinen Weinladen am Montmartre verkauft und sich aus dem aktiven Leben, aus der mühsam zu ertragenden Gegenwart zurückziehen will – bis er der Fotografin Aurélie begegnet, die sein Leben noch einmal auf den Kopf stellt.

Foto:  Gunter Fröhlich

 


 

Vorverkauf 8 €, 10 € Abendkasse, 5 € Jugendliche, Einlass ab 16:30 Uhr

 

Karten gibt es in folgenden Vorverkaufsstellen:

Buchhandlung am Markt/Lütjenburg

Modehaus Mews/Lütjenburg

Touristinfo Lütjenburg

Touristinfo Hohwacht

Hedisign/Gut Panker

Lene Krämer:  "Quartett Querbeet"

 

Freitag, den 17. Mai um 18:00 Uhr im Gemeindehaus Lütjenburg

 

Nomen est Omen: „Quartett Querbeet“ bietet ein musikalisches Repertoire aus den unterschiedlichsten Musikgenres. Ob Soul, Pop, Jazz, Musik-Kabarett, Chanson, Liedermacher, auf Deutsch, Englisch, Dänisch oder Französisch.

 

Die beiden Sängerinnen Lene Krämer und Kathleen Riemann ergänzen sich mit ihren Stimmen, sowohl in ihren Solodarbietungen als auch im Duett perfekt. Sie werden dabei vom Pianisten Axel Riemann und Bassisten Joachim Roth kongenial begleitet.

 

Mit Ihrem außergewöhnlichen und abwechslungsreichen Repertoire und überspringenden Charme unterhalten sie ungezwungen aber professionell das Publikum.

 

Vorverkauf 18 €, 20 € Abendkasse, 5 € Jugendliche, Einlass ab 17:30 Uhr

 

Karten gibt es in folgenden Vorverkaufsstellen:

Buchhandlung am Markt/Lütjenburg

Modehaus Mews/Lütjenburg

Touristinfo Lütjenburg

Touristinfo Hohwacht

Hedisign/Gut Panker

 

(c) Lene Krämer


Winkler und Wegscheider: „Buschiaden und andere Schmeicheleien“

 

 Samstag, den 8. Juni 2024, 18.00 Uhr in der Alten Schmiede, Lütjenburg

 

Wilhelm Busch (1832–1908) ist zweifelsohne der Klassiker des Humors. Mit seinen Geschichten und Gedichten sorgt er für Lachen bei Jung und Alt. Hinter seinen Versen und Geschichten verbirgt sich sehr viel Philosophisches und Weltkluges. Das Publikum erwartet eine breite Auswahl von Hänschen Däumeling, Max und Moritz, Die Fliege bis zur Kritik des Herzens und vielem mehr.

 

Die Schauspieler Markus Maria Winkler und Jürgen Wegscheider stöberten in Buschs Schatztruhe und präsentieren Ausgewähltes aus seinem Schaffen. In schneller Folge servieren sie turbulente Geschichten, feinsinnige Verse und skurrile Pointen.

 

https://www.markusmariawinkler.de/Wilhelm-Busch

 

Vorverkauf 10 €, 12 € Abendkasse, 5 € Jugendliche, Einlass ab 17:30 Uhr

 

Karten gibt es in folgenden Vorverkaufsstellen:

Buchhandlung am Markt/Lütjenburg

Modehaus Mews/Lütjenburg

Touristinfo Lütjenburg

Touristinfo Hohwacht

Hedisign/Gut Panker

 

Fahrt ins Nolde-Museum

 

Montag, den 24. Juni 2024

 

Wir bitten um verbindliche Anmeldung bei Irmgard Bock bis zum 26.4.

( 04381-1819 oder irmgard@bocknetz.de)

 

https://www.nolde-stiftung.de

 


 

Wolfgang Griep, Christian Kaiser und Christian Dieterle:

„Presto, Presto, Herr Notar“

 

Freitag, den 9. August 2024, 19.00 Uhr

 

Das eriginisvolle Leben von Carlo Goldini (1707–1793) in einem in kleinste Territorien zersplitterten, kriegsgeschüttelten Italien ist so abenteuerlich und wendungsreich wie seine Theaterstücke, und so kommt in dieser szenischen Lesung auch beides zu Wort: Lebensbericht und Bühnenstück, so, wie auch Goldoni selbst gesellschaftliches Leben in Bühnenwirklichkeit verwandelt hat.

 

Christian Kaiser und Christian Dieterle haben die Schauspielausbildung in München und Essen absolviert, waren dann bei der Bremer Shakespeare Company und sind heute als freie Schauspieler auf vielen Bühnen Deutschlands und der Schweiz, in Film und Fernsehen zuhause. Beide haben ein Faible für das kleine Format der szenischen Lesungen und kamen dadurch mit Wolfgang Griep in Verbindung, der schon mehrere Lesungsstücke für sie geschrieben hat.

 

Dies ist eine Veranstaltung des Literaturhauses Schleswig-Holstein im Rahmen des Literatursommers „Italien", wir als Kleiner Kulturkreis Lütjenburg und Umgebung e.V. sind Kooperationspartner.

 

 

Vorverkauf 10 €, 12 € Abendkasse, 5 € Jugendliche, Einlass ab 18:30 Uhr

 

Karten gibt es in folgenden Vorverkaufsstellen:

Buchhandlung am Markt/Lütjenburg

Modehaus Mews/Lütjenburg

Touristinfo Lütjenburg

Touristinfo Hohwacht

Hedisign/Gut Panker

Trio Solovey:

„Tokio, Venedig, Buenos Aires – eine musikalische Reise um die Erde“

 

Sonntag, den 1. September 2024, 17.00 Uhr
in der Schlosskapelle, Gut Panker

 

Das „Trio Solovey“ ist das jüngste Projekt der Musikerinnen Katya und Liza Solovey und Negin Habibi. Die gemeinsame Spielfreude und Lust an musikalischer Innovation, sowie der Respekt voreinander, führte zur Gründung dieses exquisiten Trios.

 

Mit zwei Mandolinen, Gitarre, Theorbe, Barockgitarre und Sopranlaute erschaffen die drei Musikerinnen einen authentischen wie sinnlichen Klangkosmos, der stilistisch weitest gefächert, vom Barock zum Balkan, von höfscher Musik zu japanischer Folklore reicht – ein Fest für Liebhaber "vielsaitiger" Musik!

 

Vorverkauf 18 €, 20 € Abendkasse, 5 € Jugendliche, Einlass ab 16:30 Uhr

 

Karten gibt es in folgenden Vorverkaufsstellen:

Buchhandlung am Markt/Lütjenburg

Modehaus Mews/Lütjenburg

Touristinfo Lütjenburg

Touristinfo Hohwacht

Hedisign/Gut Panker

 

 

(c) Katya Solovey


Lübeck - Stadtführung der besonderen Art

 

Dienstag, den 17. September 2024

 

Fortführung der „anderen Stadtführung“ durch Lübeck. Es erwartet Sie wieder eine spannende Führung in Ecken der Stadt, die sie vielleicht noch nicht kennen. Die Teilnehmerzahl ist auf 18 Personen begrenzt. Wir bitten daher um rechtzeitige Anmeldung.

 

Anmeldung bei Frau Schwarz-Neumann (Tel. 04381-418248)

Treffpunkt: 10.30 Uhr, unter dem Holstentor, Holstentorplatz (eigene Anreise)

12 € vor Ort in bar

 

(c) Jürgen Peters


Bodecker & Neander:  „Best of Pantomime“

 

Donnerstag, den 3. Oktober 2024, 17.00 Uhr im Hotel Hohe Wacht

Dieses Pantomime-Theater darf nicht nur ins Auge gehen – es muss! – um dann Herz und Zwerchfell zu erreichen...

 

BODECKER & NEANDER sind Garant für pointierten Humor und berührenden Tiefgang - ganz ohne Worte. Mit ihrem Bildertheater voller Magie, Poesie, Comedy, optischen Illusionen und Emotionen schicken sie ihr Publikum auf phantastische Reisen.

 

In ihrem „Best of Programm“ vereinen sie die Highlights aus ihren Programmen, die sie in über 30 Länder brachten.

 

Ob Theaterfreund oder überzeugter Nicht-Theatergänger, älteres Semester, mitten im Leben stehend oder Kind:

Dieses besondere Theatererlebnis wird Sie mitreißen.

 

Sehen Sie hier Bilder aus unserer Veranstaltung 2017

 

Vorverkauf 20 €, 22 € Abendkasse, 5 € Jugendliche,

Einlass ab 16:30 Uhr

 

Karten gibt es in folgenden Vorverkaufsstellen:

Buchhandlung am Markt/Lütjenburg

Modehaus Mews/Lütjenburg

Touristinfo Lütjenburg

Touristinfo Hohwacht

Hedisign/Gut Panker

 

 

(c) Bodecker & Neander


Dr. Thomas Carstensen: Bildervortrag „Caspar David Friedrich“

 

Samstag, den 2. November 2024, 17.00 Uhr im Gemeindehaus Lütjenburg

 

Heute sind die Meinungen über den Maler Caspar David Friedrich (1774–1840) geteilt: Gelten seine Landschaften manchen als Spiegelungen der deutschen Seele, so sind sie für andere Inbegriff einer unzeitgemäßen Naturverklärung. Friedrich liebte das geheimnisvolle Zwielicht, malte immer wieder Wolken, Nacht oder Dämmerung. Der stille Mann aus Vorpommern war erfolgreich, solange die deutsche Romantik blühte.

 

Der Bildervortrag des Hamburger Kunsthistoriker Dr. Thomas Carstensen zeichnet Leben und Werk Friedrichs als eines modernen Künstlers in einer von Umbruch und radikaler Veränderung geprägten Zeit nach.

 

Carstensen hat über Rembrandts Beziehungen zum Judentum promoviert. Er ist in ganz Deutschland unterwegs als Erzähler von Kunstgeschichten, in denen Leben, Werk und historisches Umfeld großer Künstler als spannende Geschichte präsentiert werden. Mittlerweile hat er über 2100 Vorträge gehalten.

 

 

Vorverkauf 10 €, 12 € Abendkasse, 5 € Jugendliche, Einlass ab 16:30 Uhr

 

Karten gibt es in folgenden Vorverkaufsstellen:

Buchhandlung am Markt/Lütjenburg

Modehaus Mews/Lütjenburg

Touristinfo Lütjenburg

Touristinfo Hohwacht

Hedisign/Gut Panker

 

 

Foto:  B. Hüllenkremer


Robert Neu: Live-Multivision „Kanada und Alaska“

Samstag, den 30. November 2024, 17.00 Uhr im Gemeindehaus Lütjenburg

 

In einem kleinen Schlauchboot, vollgestopft mit Vorräten und Kameraausrüstung, startet Robert Neu, Jahrgang 1981, zur Befahrung des 3.185 km langen Yukon River. Mit seinem ultraleichten Packraft will er die nordamerikanische Wildnis von Kanada und Alaska durchqueren, und von den Gletschern der Quellseen in British Columbia bis zur Mündung in die windgepeitschte Beringsee paddeln. Die mitreißende Schilderung von der Verwirklichung eines Lebenstraums – Sehnsucht und Lagerfeuerromantik inklusive!

 

Der Vortrag mit Robert Neu ist ein Plädoyer für die Verwirklichung der eigenen Träume! Robert Neu studierte Sprachwissenschaft, Geschichte und Journalismus und ist seit über 20 Jahren weltweit unterwegs. Er hat in Kanada gelebt, war über Jahre in Sibirien und Zentralasien zuhause, kommt aber vom Rhein. Vielleicht deshalb auch sein Faible für Flüsse. Die letzten Jahre haben unter anderem lange Expeditionen an die größten

und berüchtigsten Flüsse der Welt gebracht: Den Yukon kennt Robert Neu mittlerweile wie seine Westentasche.

 

https://www.robertneu.de

 

Vorverkauf 10 €, 12 € Abendkasse, 5 € Jugendliche, Einlass ab 16:30 Uhr

 

Karten gibt es in folgenden Vorverkaufsstellen:

Buchhandlung am Markt/Lütjenburg

Modehaus Mews/Lütjenburg

Touristinfo Lütjenburg

Touristinfo Hohwacht

Hedisign/Gut Panker

 

 

(c) Robert Neu